Die Dosis der Bestrahlung muss exakt stimmenDas Zentrum für Radio-Strahlentherapie führt Bestrahlungen im niedrig- und mittleren Dosisbereich durch. Die hierzu erforderlichen Geräte werden laufend geprüft, denn die Dosis jeder Bestrahlung ist außerordentlich wichtig und muss exakt stimmen. Vor dem täglichen Bestrahlungsbeginn erfolgt der sogenannte „Morgencheck“ des Röntgentherapiesystems und alle Sicherheitssysteme werden nachgeprüft. Während der Bestrahlung wird die vom Arzt festgelegte zu applizierende Dosis durch zwei voneinander unabhängige Überwachungssysteme überprüft.

Alle zwei Jahre werden die Dosis-Referenz-Messgeräte kalibriert. Ob eine Veränderung im Vergleich zur letzten Kalibrierung vorliegt, kann jederzeit mit einer radioaktiven Referenzquelle erneut überprüft werden.